News
 

Erneut Bombenanschlag in Athen

Anschlag in AthenGroßansicht
Athen (dpa) - Wieder Bombenanschlag in Griechenland. Eine starke Explosion vor einer Bank in Athen hat am späten Sonntagabend tausende Menschen aus dem Schlaf gerissen. Verletzte oder Tote gab es zum Glück nicht. Die Polizei hatte das Gebäude nach einem anonymen Hinweis noch rechtzeitig abgesperrt.

Das Erdgeschoss des Gebäudes an der wichtigen Verkehrsader in Athens - der Syngrou-Chaussee - wurde fast vollständig zerstört. Beschädigt wurden auch zahlreiche Autos, und Fensterscheiben umliegender Gebäude gingen zu Bruch. Die Behörden vermuten hinter dem Anschlag linke Gruppen, die in den vergangenen Monaten wiederholt Polizisten angegriffen und Bomben gezündet hatte.

Der anonyme Warnanruf ging bei der linksliberalen Zeitung «Eleftherotypia» ein. Wie die Zeitung auf ihrer Internet-Seite berichtete, gaben die Terroristen den Behörden etwa 15 Minuten Zeit Passanten und Sicherheitspersonal aus dem Gebäude zu bringen. Die Detonation hallte durch fast ganz Athen. «Wir haben die Explosion hier in Piräus, fast vier Kilometer weit, gehört,» sagte ein Mann aus der Hafenstadt von Athen. «Es war ein tiefes Dröhnen,» sagte ein Einwohner aus dem Stadtteil Omonoia der etwa zweieinhalb Kilometer vom Tatort entfernt liegt im Radio.

Seit dem Tod eines 15-Jährigen durch eine Polizeikugel im Dezember 2008 kommt Athen nicht zur Ruhe. Wochenlang gab es gewaltsame Straßenproteste, bei denen Dutzende Geschäfte von Vermummten zerstört wurden.

Terrorismus / Griechenland
28.12.2009 · 11:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen