News
 

Ermittlungen zur Havarie der «Costa Concordia» stocken

Grosseto (dpa) - Die Sicherung der Beweise zur Havarie der «Costa Concordia» vor mehr als einem halben Jahr kommt nicht voran. Die Vorbereitungen auf einen Prozess stocken, weil die Experten mehr Zeit brauchen, um etwa die Daten der Blackbox des Schiffes zu sichern und zu analysieren. Der zweite Beweissicherungstermin wurde deshalb heute sofort vertagt - um fast drei Monate. Bei dem Unfall des Schiffes der Reederei Costa Crociere aus Genua waren 32 Menschen umgekommen, unter ihnen 12 Deutsche. Zwei Leichen wurden noch nicht gefunden.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
21.07.2012 · 11:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen