News
 

Ermittlungen zum Busunglück gehen weiter

Radevormwald (dpa) - Die Staatsanwaltschaft setzt heute ihre Ermittlungen zu dem tragischen Busunglück im nordrhein- westfälischen Radevormwald fort. Die Ursache für den Unfall mit fünf Toten ist noch völlig unklar. Die Ermittler bauten unter anderem den Fahrtenschreiber des Busses aus, um Informationen über Fahrtzeiten und Geschwindigkeiten zu erhalten. Der Bus selbst wurde am Abend weggeschleppt. Der Linienbus mit zwölf Menschen an Bord war am gestern Mittag einen steilen Abhang an der Wupper hinuntergestürzt.
Unfälle / Verkehr
23.09.2009 · 04:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen