News
 

Ermittlungen gegen zwei Terrorverdächtige eingestellt

Bonn (dts) - Anderthalb Jahre nach der Verhaftung zweier islamistischer Terrorverdächtiger auf dem Köln/Bonner-Flughafen hat die Bonner Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt, weil die Beweismittel nicht ausreichen. Das meldet das Nachrichtenmagazin "Focus" vorab. Im September 2008 hatte ein Spezialeinsatzkommando ein Flugzeug gestürmt und einen Deutsch-Somalier sowie einen Libyer festgenommen. Angeblich wollten die Extremisten in den "Heiligen Krieg" ziehen. Der nordrhein-westfälische Innenminister Ingo Wolf (FDP) hatte damals den Zugriff als erfolgreichen Schlag gegen die Terror-Szene gefeiert. Die Staatsanwaltschaft muss diese Einschätzung nun korrigieren. Der Bonner Strafverteidiger Mutlu Günal sagte "Focus": "Es hat sich herausgestellt, dass sowohl mein Mandant als auch sein Freund unschuldig sind."
DEU / Terrorismus / Luftfahrt
31.01.2010 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen