News
 

Ermittlungen gegen Bundesbank-Vorstand Sarrazin

In Berlin lebende Türken und türkischstämmige Deutsche haben Strafanzeige gegen Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin wegen Volksverhetzung erstattet.Großansicht

Darmstadt (dpa) - Nach erneut umstrittenen Äußerungen über Ausländer ermittelt die Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen den Bundesbank-Vorstand Thilo Sarrazin (SPD) wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung. Es seien mehrere Anzeigen eingegangen, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag.

Diese bezögen sich auf eine Rede in Darmstadt. Sarrazin - früher Berliner Finanzsenator - hatte im Juni die Ansicht vertreten, Deutschland werde «durchschnittlich dümmer». Zuwanderer «aus der Türkei, dem Nahen und Mittleren Osten und Afrika» seien weniger gebildet als Migranten aus anderen Ländern. Zuvor hatte Sarrazin in Berlin lebenden Arabern und Türken unterstellt, vielfach leistungs- und integrationsunwillig zu sein.

Integration
27.07.2010 · 17:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen