News
 

Ermittler: Zugunglück in Russland war Terroranschlag

Moskau (dts) - Das gestrige Zugunglück in Russland soll ein Terroranschlag gewesen sein. Davon gehen die russischen Ermittler jetzt aus, nachdem Reste eines Sprengsatzes an der Unlücksstelle gefunden wurden. Nach letzten Angaben kamen mindestens 25 Menschen ums Leben, 95 wurden verletzt. 19 Zuginsassen werden noch vermisst. Auf der Strecke zwischen Moskau und St. Petersburg war am Abend der "Newa-Express" mit 682 Menschen an Bord entgleist.
Russland / Zugverkehr / Terrorismus
28.11.2009 · 14:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen