News
 

Ermittler in Emden vermuten: Mord sollte Sexualverbrechen verdecken

Emden (dpa) - Die elfjährige Lena aus Emden ist vermutlich umgebracht worden, weil der Täter ein Sexualverbrechen verdecken wollte. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Verdächtige die Schülerin getötet hat, um eine vorangegangene Tat zu vertuschen, sagte der Direktor des Amtsgerichts Emden, Otto Hüfken. Eine Richterin hatte am Abend Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Details zum Ermittlungsstand sollen heute bekanntgegeben werden. Offen ist, ob dann schon Ergebnisse der Untersuchung von DNA-Spuren präsentiert werden.

Kriminalität
29.03.2012 · 10:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen