News
 

Ermittler gehen Betrug mit HIV-Medikamenten nach

Lübeck (dpa) - In Deutschland bahnt sich ein neuer Pharmaskandal an. In mehreren Bundesländern gehen Fahnder dem Verdacht auf systematischen Betrug mit HIV-Medikamenten nach. Das BKA bestätigte die Ermittlungen gegen mehrere Großhändler. Die Vermutung der Fahnder: Die Medikamente waren für arme HIV-Infizierte in Südafrika bestimmt. Deshalb wurden sie subventioniert. Dann sollen deutsche Arzneimittelhändler die Medizin umgeleitet, neu verpackt und teuer in Deutschland verkauft haben.

Kriminalität / Gesundheit
24.02.2011 · 14:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen