News
 

Ergo-Chef will Konsequenzen ankündigen

Düsseldorf (dpa) - Nach den Vorwürfen gegen die Ergo Versicherungsgruppe will Vorstandschef Torsten Oletzky heute Untersuchungsergebnisse und Konsequenzen vorstellen. Es geht vor allem um Sex-Eskapaden von Vertretern in Budapest. Außerdem musste Ergo einräumen, dass tausende Riester-Verträge fehlerhaft waren. Die Ergo-Gruppe hat ihrerseits Strafanzeigen wegen Untreue und versuchter Erpressung gestellt. Eine Satire-Gruppe will den Auftritt des Konzernchefs nutzen und vor der Zentrale mit leicht bekleideten Osteuropäerinnen auftreten.

Versicherungen
03.08.2011 · 04:44 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2018(Heute)
17.01.2018(Gestern)
16.01.2018(Di)
15.01.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen