News
 

Erdrutsche begraben in Südmexiko Häuser und Menschen

Mexiko-Stadt (dpa) - In den Bergen Südmexikos haben Erdrutsche zahlreiche Hauser verschüttet. Dabei wurden möglicherweise hunderte Menschen getötet. Nach offiziellen Angaben wurden bislang vier Tote geborgen, zwölf Menschen wurden als vermisst gemeldet. Der Gouverneur des Bundesstaates Oaxaca hatte zuvor von bis zu 600 möglichen Toten gesprochen. Im Süden Mexikos und in Zentralamerika regnet es seit Tagen. Allein in Nicaragua sind in den vergangenen Tagen 54 Menschen umgekommen.

Unwetter / Mexiko
29.09.2010 · 03:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen