News
 

Erdrutsch begräbt hunderte Häuser

Mexiko-Stadt (dpa) - Ein Erdrutsch in den Bergen Südmexikos hat möglicherweise Hunderte Menschen das Leben gekostet. Nach tagelangen Regenfällen begrub eine riesige Schlammlawine im Bundesstaat Oaxaca bis zu 300 Häuser und Hütten. Das Unglücksgebiet liegt in über 2000 Meter Höhe. Rund 100 Familien gelten nach lokalen Medienberichten als verschollen. Der Ort ist von der Außenwelt abgeschnitten, Telefon- und Stromnetze sind nach Behördenangaben unterbrochen.

Unwetter / Mexiko
28.09.2010 · 20:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen