News
 

Erdrutsch begräbt fünf Autos in Taiwan

Taipeh (dpa) - Ein gewaltiger Erdrutsch in Taiwan hat auf einer Schnellstraße nahe der Hauptstadt Taipeh vermutlich fünf Autos unter sich begraben. Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr verloren die Familienangehörigen nach dem Erdrutsch am Nachmittag den Kontakt zu den Autoinsassen. Die Armee versucht, mit Baggern zu möglichen Verschütteten vorzudringen und die etwa 100 Tonnen Erde von der Straße zu räumen. Die Ursache des Erdrutschs ist unklar. Zu dem Zeitpunkt hatte es dort weder Regenfälle noch ein Erdbeben gegeben.
Notfälle / Taiwan
25.04.2010 · 20:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen