News
 

Erdbeben vor Honduras forderte mindestens ein Todesopfer

Tegucigalpa (dts) - Das Erdbeben vor der Küste von Honduras hat mindestens ein Todesopfer gefordert. Laut örtlichen Medien, wurde in La Lima ein 15-Jähriger unter einem eingestürzten Gebäude begraben, eine weitere Person sei verletzt worden. Weitere Berichte über Schäden oder Verletzte liegen zur Stunde noch nicht vor. Das Erdbeben hatte eine Stärke von 7,1 auf der Richter-Skala. Das Epizentrum lag etwa 320 Kilometer nördlich der Hauptstadt Tegucigalpa. Die Erdstöße wurden in einer Tiefe von zehn Kilometern registriert. Eine verhängte Tsunami-Warnung ist unterdessen wieder aufgehoben worden.
Erdbeben / Honduras
28.05.2009 · 14:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen