News
 

Erdbeben in Neuseeland forderte vermutlich mehr als 200 Tote

Wellington (dpa) - Bei dem Erdbeben in Neuseeland sind vermutlich mehr als 200 Menschen ums Leben gekommen. Diese Zahl nannte die Polizei in Christchurch. 147 Leichen sind geborgen, 200 Namen waren auf der Vermisstenliste. Die Polizei geht davon aus, dass viele der Vermissten unter den Toten sind. Regierungschef John Key startete einen internationalen Spendenaufruf. Morgen ist die erste Beerdigung eines Erdbebenopfers geplant. Es handelt sich um ein fünf Monate altes Baby.

Erdbeben / Neuseeland
27.02.2011 · 14:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen