News
 

Erdbeben in Griechenland geht offenbar glimpflich aus

Athen (dts) - In Griechenland ist am Samstagnachmittag ein mittelschweres Erdbeben offenbar glimpflich ausgegangen: Um 16:11 Uhr Ortszeit (15:11 Uhr deutscher Zeit) hatte das Beben insbesondere die Insel Kreta erschüttert. Hier sollen Menschen in Panik aus den Häusern gelaufen sein, ein Mann soll sich bei einem Sprung aus dem Fenster verletzt haben. An manchen Gebäuden sollen Risse registriert worden sein.

Das Beben hatte nach unterschiedlichen Angaben eine Stärke zwischen etwa 6,2 und 6,7, das Epizentrum lag westlich von Kreta einige Kilometer unter dem Meeresboden. Auch in Griechenlands Hauptstadt Athen war das Beben zu spüren.
Vermischtes / Griechenland / Erdbeben
12.10.2013 · 18:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen