News
 

Eon streicht bis zu 6.000 Stellen in Deutschland

Düsseldorf (dts) - Der Energiekonzern Eon hat angekündigt bis zu 6.000 Stellen in Deutschland abzubauen, darunter knapp jede zweite Stelle in der Konzernzentrale. Von den rund 850 Arbeitsplätzen in Düsseldorf sollen etwa 400 übrig bleiben, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag. Der Konzern wolle mit dem Umbau dem Atomausstieg trotzen und profitabel bleiben.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat daraufhin massive Proteste angekündigt. Ab kommenden Donnerstag soll es eine bundesweite Aktionen mit Protesten, Kundgebungen und außerordentlichen Betriebsversammlungen geben. Weltweit will Eon rund 11.000 der insgesamt 85.000 Stellen abbauen, da dem Unternehmen wegen des Atomausstieges Milliardengewinne entgingen.
Unternehmen / Energie / Arbeitsmarkt
25.10.2011 · 19:32 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen