News
 

Eon nennt Gewerkschaftsangaben «reine Spekulation»

Düsseldorf (dpa) - Nach Aussage von Eon-Chef Johannes Teyssen gibt es beim geplanten Stellenabbau noch keine detaillierten Zahlen zu einzelnen Standorten. Angaben der Gewerkschaft Verdi seien «reine Spekulation», sagte Teyssen in einer Telefonkonferenz. Laut Verdi sollten von den bis zu 11 000 bedrohten Stellen weltweit 60 Prozent in Deutschland gestrichen werden. Entscheidungen sollten im Herbst fallen, so Teyssen. Das Management werde in diesen Tagen an verschiedenen Standorten den Hintergrund der angepeilten Sparmaßnahmen erläutern.

Energie / Eon
10.08.2011 · 13:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen