News
 

Eon kündigt Streichung von 11.000 Stellen weltweit an

Düsseldorf (dts) - Der Energiekonzern Eon hat erneut angekündigt, weltweit rund 11.000 Stellen abzubauen. In Deutschland seien davon etwa 6.000 Stellen betroffen, teilte das Unternehmen am Dienstagabend in Düsseldorf mit. Damit will Deutschlands größter Energiekonzern seine Kosten bis zum Jahr 2015 auf rund 9,5 Milliarden Euro senken, um mehr Spielraum für Investitionen zu schaffen.

In den letzten Monaten hatte Eon-Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen mehrfach den Abbau von 11.000 der insgesamt rund 80.000 Stellen weltweit angekündigt. Seitdem wird an den Details gearbeitet. Nach eigenen Angaben habe der Konzern mit den Folgen des Atomausstiegs zu kämpfen.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt / Energie
24.01.2012 · 18:38 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen