News
 

Entwicklungsländer verlassen aus Protest Kopenhagener Klimakonferenz

Kopenhagen (dts) - In Kopenhagen haben heute die Vertreter mehrerer Entwicklungsländer die Gespräche aus Protest verlassen. Die wichtigsten Gespräche wurden Medienberichten zufolge daraufhin vorübergehend ausgesetzt. Die Entwicklungsländer werfen den Industriestaaten und dem dänischen Gastgeber vor, Gespräche über weitere Emissionsbeschränkungen unter dem Kyoto-Protokoll hinauszuschieben. Der Protest wurde von mehreren afrikanischen Staaten angeführt, die Gruppe der 77, ein loser Zusammenschluss von überwiegend Dritte-Welt-Ländern, unterstützte die Aktion.
Dänemark / UN / Klima / Konferenz
14.12.2009 · 13:58 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen