News
 

Entwicklungshilfeminister Niebel plant nach Absturz Gleitschirmkurs

Berlin (dts) - Der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel (FDP), will vier Jahre nach seinem Fallschirmunfall im Urlaub einen Gleitschirmkurs absolvieren. "Mein ältester Sohn hat vor zwei Jahren einen Gleitschirmkurs gemacht, mein mittlerer und ich holen das dieses Jahr nach", sagte er der "Mitteldeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). "Fallschirmspringen darf ich ja nicht mehr nach meiner Wirbelverletzung vor vier Jahren." Der FDP-Politiker brach sich 2006 beim Fallschirmspringen einen Lendenwirbel. Auf die Frage, ob er keine Angst vorm Abstürzen habe, erwiderte Niebel: "Abstürzen kann man immer. Ich hab es aber mehr mit dem Fliegen."
DEU / Parteien / Leute
12.07.2010 · 15:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen