News
 

Entsetzen über Massaker in Syrien

UN-Beobachter in Syrien: UN-Beobachter haben die Umgebung des Dorfes inspiziert. Foto: Youssef Badawi / ArchivGroßansicht

Damaskus (dpa) - Nach dem verheerenden Blutbad im syrischen Tremseh haben UN-Beobachter die Umgebung des Dorfes inspiziert. Das Gemetzel in Tremseh, bei dem nach Angaben von Aktivisten bis zu 250 Menschen getötet worden waren, hatte weltweit Entsetzen ausgelöst und die Diskussion über ein internationales Eingreifen angeheizt.

Konflikte / UN / Syrien
14.07.2012 · 11:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen