News
 

Entscheidung zu Spanien-Hilfe verzögert sich

Berlin (dpa) - Die Euro-Finanzminister werden bei ihrem Treffen am kommenden Montag noch nicht über die geplanten Milliardenhilfen für spanische Banken entscheiden. Bis jetzt würde noch kein Bericht vorliegen, dementsprechend könne man auch am Montag keine Entscheidungen fällen, sagte der Sprecher von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Berlin. Möglich sind Hilfen von bis zu 100 Milliarden Euro. Sie sollen über den bisherigen Rettungsschirm EFSF abgewickelt werden. Der spanische Staat muss dafür voll haften.

EU / Finanzen / Spanien
06.07.2012 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen