News
 

Entlassener Bundespolizei-Chef Seeger: «Würdeloser Vorgang»

Berlin (dpa) - Der entlassene Chef der Bundespolizei, Matthias Seeger, hat Vorwürfe gegen Bundesinnenminister Friedrich erhoben. Seeger bezeichnete seine Versetzung in den Ruhestand in der «Bild»-Zeitung als «einmalig würdelosen Vorgang». Vorwürfe wegen angeblicher Kontakte zum weißrussischen Regime nannte er «kompletten Unfug». Er bestätigte zwar, bis vor zwei Jahren Kontakte zum weißrussischen Grenzschutz gehabt zu haben. Als sich das Land mehr und mehr zu einer Diktatur entwickelt habe, habe man die Kontakte abgebrochen.

Polizei
30.07.2012 · 14:13 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen