News
 

Entführer der "Arctic Sea" forderten 1,5 Millionen Dollar Lösegeld

Moskau (dts) - Die Entführer der "Arctic Sea" haben am 3. August nach Angaben der russischen Versicherungsgesellschaft "Renaissance Strachowanije" 1,5 Millionen US-Dollar Lösegeld gefordert. Wie die russische Internetzeitung "Russland-Aktuell" berichtet, ist das Schiff für vier Millionen Dollar versichert gewesen. Die Piraten hatten gedroht, die 15-köpfige russische Mannschaft zu töten und die "Arctic Sea" zu versenken, falls die Forderung nicht erfüllt werde. Daraufhin alarmierte die Firma den russischen Inlandsgeheimdienst FSB. Die "Arctic Sea" ist am 24. Juli in der Ostsee von acht Piraten gekapert worden. Nach dem letzten Funkkontakt am 28. Juli galt das Schiff als verschollen. Am 17. August wurde die "Arctic Sea" rund 300 Meilen von den Kapverden gefunden.
Russland / Schiffsverkehr / Entführung
19.08.2009 · 15:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen