News
 

England: U-Bahnstreik legt London lahm

London (dts) - Für viele Nutzer des öffentlichen Stadtverkehrs in London ist der Dienstag kein einfacher Tag gewesen. Von einem Streik der Londoner U-Bahn waren nahezu alle Linien betroffen. Bis auf die Northern Line sind alle Linien ausgefallen oder verspätet gefahren.

Dies ist der erste einer Reihe von Streiks, die jeweils 24 Stunden andauern sollen. Grund für den Streik sind über 800 Entlassungen von Kartenverkäufern. Weiterhin wollen die Gewerkschafter gegen drastische Sparmaßnahmen der Regierung protestieren. Die Unterstützung für den Streik schätzten sie als "felsenfest" ein. Die Londoner Verkehrsbehörde ließ trotz des Verkehrschaos verlauten, London sei "nicht gelähmt". Der Streik begann am Montag und soll am Dienstagabend um 21 Uhr (Ortszeit) beendet werden, allerdings kündigte "Transport for London" (TfL) für die Nacht weitere Störungen an. Man hoffe, dass ab Mittwochmorgen wieder alles reibungslos ablaufe. Laut TfL seien am Dienstag fast 40 Prozent aller Züge gefahren, nur die Circle Line war komplett ausgefallen.
Großbritannien / Unternehmen / Streik
07.09.2010 · 22:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen