Gratis Duschgel
 
News
 

England: Kleinkind nach Hundeangriff mit 200 Stichen genäht

Andoversford (dts) - Im englischen Brockworth ist ein Kleinkind vom Hund seiner Großmutter angefallen und schwer verletzt worden. Die Verletzungen im Gesicht des Jungen waren so stark, dass sie mit 200 Stichen genäht werden mussten. Wie seine Ärzte mitteilen, muss er noch weitere Operationen über sich ergehen lassen, bevor er wieder nach Hause kann.

Seine 23-jährige Mutter war vom Anblick ihres Sohnes geschockt. "Ich dachte er würde sterben. Er hatte so starke Schmerzen", sagte sie. Das Unglück hatte sich auf dem Bauernhof von Joshuas Großeltern im englischen Andoversford ereignet. Der Hund, Rossie, fiel den Zweijährigen an, als dieser ihn gerade streicheln wollte. Das Tier ließ erst von dem Jungen ab, als Joshuas Vater und andere herbei eilten und auf den Hund einschlugen. Dieses Verhalten ist ungewöhnlich für Collies, die eigentlich als Familienhunde bekannt sind. Eine Sprecherin der Königlichen Gesellschaft zur Verhütung von Grausamkeiten an Tieren betont jedoch, dass gefährliche Hunde "nicht durch Rasse definiert sind"
Großbritannien / Tiere / Unglücke
10.09.2010 · 16:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen