News
 

Energiewende: Eon will AKW Isar I und Unterwasser vom Netz lassen

Berlin (dts) - Der deutsche Energiekonzern Eon will seine beiden Atomkraftwerke Isar I und Unterwasser nicht wieder ans Netz lassen. Das teilte der Konzern am Donnerstag mit. Nach Ende des Moratoriums nächste Woche, wäre eine erneute Inbetriebnahme rechtlich noch möglich.

Denn das neue Atomgesetz wird frühestens Mitte Juli in Kraft treten. Die Regierung habe deutlich gemacht, dass die vorübergehende Stilllegung der acht Atomkraftwerke bis zum Inkrafttreten eines neuen Atomgesetzes fortdauern soll. "Diesen klaren politischen Mehrheitswillen setzen wir um", sagte ein Sprecher in Berlin. Unabhängig davon behält sich der Energiekonzern weiter vor, Vermögensschäden geltend zu machen. Eon hat durch das Moratorium rund 250 Millionen Euro Verlust erlitten.
DEU / Unternehmen / Energie
09.06.2011 · 18:31 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen