News
 

Energie Cottbus muss 15.000 Euro Strafe zahlen

Frankfurt/Main (dts) - Der Zweitligist FC Energie Cottbus muss eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro zahlen. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, muss sich der Verein auf diese Weise für mehrere Fälle von fortgesetztem unsportlichem Verhalten verantworten. Das Sportgericht des DFB verurteilte die Mannschaft von Trainer Rudi Bommer am Freitag im Einzelrichter-Verfahren zu der Geldstrafe.

Im März und April 2012 hatten unzufriedene Fans des Zweitligisten bei drei Spielen Bierbecher, Feuerzeuge, Münzen und eine Fahnenstange auf das Spielfeld geworfen. Offenbar galten die Angriffe in allen drei Fällen den Schiedsrichter-Teams. Bei den Attacken wurde niemand verletzt. Die Führung des FC Energie Cottbus hat dem Urteil zugestimmt. Der Richterspruch ist somit rechtskräftig.
DEU / Fußball / 2. Liga
08.06.2012 · 12:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen