News
 

Endergebnis: Union gewinnt, SPD im Tief

Europawahl - StimmabgabeGroßansicht
Berlin (dpa) - Die Union ist bei der Europawahl in Deutschland mit 37,9 Prozent (2004: 44,5 Prozent) stärkste Kraft geworden, die SPD schnitt mit 20,8 (21,5) Prozent noch schwächer als vor fünf Jahren ab.

Das geht aus dem von Bundeswahlleiter Roderich Egeler in der Nacht zum Montag bekanntgegebenen vorläufigen amtlichen Endergebnis hervor. Die Grünen erreichten 12,1 (11,9) Prozent, die FDP 11,0 (6,1) Prozent und die Linkspartei 7,5 (6,1) Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,3 (43,0) Prozent.

Wahlen / EU / Deutschland
08.06.2009 · 06:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen