News
 

Emirate sperren Internetdienste für Blackberrys

Abu Dhabi (dts) - In den Vereinigten Arabischen Emiraten werden alle internetbasierenden Dienste auf dem Blackberry-Smartphone gesperrt. Nach örtlichen Medienberichten soll die Regelung am 11. Oktober in Kraft treten. Der Grund für die Sperre sollen Sicherheitsmängel sein.

Die Entscheidung werde überprüft, wenn der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) eine Lösung für die Sicherheitsrisiken entwickle, so Mohammed al-Ghanem, Generaldirektor der Telekom-Aufsicht TRA. Die Entscheidung stehe nicht mir einer Zensur in Zusammenhang, fügte er hinzu. Die Blackberry-Daten werden sofort ins Ausland gesendet, wo sie von ausländischen gewerblichen Organisationen verwaltet werden, was erhebliche Sicherheitsbedenken auslöse, begründete al-Ghanem die Entscheidung.
Vereinigte Arabische Emirate / Telekommunikation
01.08.2010 · 11:48 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen