News
 

Eltern von ertrunkener Kadettin stellen Strafanzeige

Geilenkirchen (dpa) - Die Eltern der 2008 auf der «Gorch Fock» ums Leben gekommenen Kadettin wollen die Wiederaufnahme der Ermittlungen erzwingen. «Wir erstatten Strafanzeige wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung mit Todesfolge», sagte die Mutter Marlis Böken am Montag in Geilenkirchen bei Aachen.

Nach den jüngsten Veröffentlichungen über die «Gorch Fock» erscheine vieles im neuen Licht, sagte die Mutter der dpa. Außerdem gebe es in den Ermittlungsakten zum Tod der Tochter viele Ungereimtheiten.

Die Offiziersanwärterin Jenny Böken (18) war im September 2008 auf der «Gorch Fock» 20 Kilometer von Norderney entfernt über Bord gegangen und ertrunken. Ein Fischereiaufsichtsboot fand den treibenden Körper elf Tage danach. Bei der Obduktion wurden keine Anzeichen für ein Fremdverschulden gefunden. Nach Angaben der Eltern wurde nie geklärt, wie die junge Frau bei ihrer Nachtwache über Bord gehen konnte. Der Generalstaatsanwalt in Kiel habe eine Wiederaufnahme des Verfahrens abgelehnt, sagte der Vater Uwe Böken.

Links zum Thema
Jenny-Böken-Stiftung
Verteidigung / Bundeswehr / Marine
24.01.2011 · 13:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen