News
 

Elite-Einheiten sichern Spiel Deutschland-England

SicherheitGroßansicht
Johannesburg (dpa) - WM-Gastgeber Südafrika sichert den WM-Klassiker Deutschland gegen England in Bloemfontein mit Elite-Einheiten ab. Polizeisprecherin Sally de Beer erklärte nach Medienberichten, es sei zudem eine umfangreiche Ausrüstung für die Sicherheitskräfte an den Spielort gebracht worden.

Das Achtelfinal-Duell, bei dem auch der deutsche Innenminister Thomas de Maiziére (CDU) im Stadion sitzen wird, ist von den den WM- Gastgebern zum Risikospiel erklärt worden.

Neben einem Großaufgebot von Sicherheitskräften wird das Spiel von deutschen und englischen Polizisten in Zivil und Uniform bewacht werden. Konkrete Drohungen gebe es für das Spiel aber nicht, betonte Polizeisprecherin de Beer.

Auch FIFA-Generalsekretär Jêrome Valcke bestätigt besondere Sicherheitsmaßnahmen. «Dieses Spiel ist definitiv in der höchsten Sicherheitsstufe anzusiedeln. Es wird besondere Vorkehrungen geben», sagte der Franzose beim Media Briefing der WM-Organisatoren in Johannesburg. Erleichtert werde die Situation durch den Anpfiff am Nachmittag. «Die Lage ist dadurch besser zu kontrollieren, als bei einem Abendspiel», sagte Valcke.

Details über die Zusatzmaßnahmen wollte Valcke aber nicht verraten. «Es sind mehrere verschiedene Vorkehrungen, die getroffen werden. Einige werden sichtbar sein, andere nicht.» Valcke warnte potenzielle Störenfriede vor gewalttätigen Aktionen. «Ich kann nur allen raten, sich nicht auffällig zu verhalten», sagte er.

Der Achtelfinal-Klassiker zwischen den großen europäischen Fußball-Nationen findet in der Provinzstadt Bloemfontein knapp 400 Kilometer südwestlich von Johannesburg statt. Das Free-State-Stadion wird mit gut 40 000 Zuschauern ausverkauft sein.

Fußball / WM / England / Sicherheit / Deutschland
28.06.2010 · 10:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen