News
 

Elfenbeinküste: Gbagbo dementiert freiwilligen Amtsverzicht

Abidjan (dts) - Der abgewählte Präsident der Elfenbeinküste Laurent Gbagbo hat Berichte über seinen freiwilligen Rückzug aus dem Amt dementiert. Das machte der 65-Jährige am Dienstagabend in einem Telefoninterview mit dem französischen Fernsehsender LCI klar. Zuvor hatten verschiedene Medien berichtet, dass Gbagbo zum Rückzug bereit sei und sich dabei auf ein internes Papier der Vereinten Nationen (UN) berufen.

Im Gespräch mit dem französischen Sender erklärte Gbagbo erneut, dass er den Wahlsieg seines international anerkannten Nachfolgers Alassane Ouattara nicht akzeptiere. Zudem sei er erstaunt, wie in ausländischen Hauptstädten über die Zukunft eines Landes gepokert werde. Vertreter Frankreichs und der UN verhandeln seit Dienstagnachmittag einen möglichen Rückzug Gbagbos. Dieser hat sich Angaben der UN sowie des französischen Premierministers François Fillon zufolge in einem Bunker unter seiner Residenz in Abidjan verschanzt. Zwei seiner Generäle würden derweil über die Bedingungen für einen Abgang verhandeln.
Elfenbeinküste / Weltpolitik
05.04.2011 · 23:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen