News
 

Elf Verletzte beim größten ostdeutschen Karnevalszug

Cottbus (dpa) - Beim größten ostdeutschen Karnevalszug sind in Cottbus elf Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte ein Stahlgerüst um, das ein Kamerakabel über die Straße leitete. Unter den Leichtverletzten ist auch ein dreijähriges Mädchen. Die Veranstaltung mit mehr als 4000 bunt kostümierten Jecken und Narren ging trotz des Unglücks weiter. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck sprach den Verletzten sein Mitgefühl aus.

Brauchtum / Karneval / Unfälle
06.03.2011 · 23:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen