News
 

Elf ungarische Touristen bei Unfall in Ägypten getötet

Kairo (dpa) - Mindestens elf ungarische Touristen sind am Abend bei einem Busunglück im ägyptischen Urlaubsort Hurghada ums Leben gekommen. Weitere 27 ungarische Urlauber wurden schwer verletzt, unter ihnen vier Kinder. Das berichtet die Agentur Mena. Der Gesundheitszustand von elf Verletzten wurde von Ärzten als kritisch beschrieben. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich der Bus bei überhöhter Geschwindigkeit überschlagen. Die Urlauber waren gerade auf dem Weg vom Hotel zum Flughafen.

Unfälle / Ägypten
07.11.2011 · 01:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen