News
 

Elch "Knutschi" ist nicht durch Schüsse gestorben

Gießen (dts) - Der am vergangenen Freitag tot aufgefundene Elch "Knutschi" ist nicht erschossen worden. Wie die Veterinär-Pathologie der Justus-Liebig-Universität in Gießen mitteilte, hat die heute durchgeführte Sektion des Tieres einen Tod infolge von Schussverletzungen ausgeschlossen. Allerdings konnte keine eindeutige Todesursache festgestellt werden. "Es gibt keine Hinweise auf eine Schussverletzung oder ein anderes Trauma", so Manfred Reinacher, der Geschäftsführende Direktor des Instituts. Die Untersuchungen sollen fortgesetzt werden. "Knutschi", der vermutlich aus Osteuropa stammte, war einige Wochen wiederholt in Hessen gesichtet worden, nachdem er zuvor durch Sachsen und Thüringen gewandert war.
DEU / HES / Kurioses / Elch
06.10.2009 · 14:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen