News
 

Eklat vor der UN-Vollversammlung

Muammar al-GaddafiGroßansicht
New York (dpa) - Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat vor der UN-Vollversammlung den Israelis «Völkermord» an den Palästinensern vorgeworfen. Die israelische Delegation nahm aus Protest an der Sitzung in New York nicht teil, zahlreiche andere Teilnehmer verließen den Saal während der Rede. Vorher hatte der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi dem Sicherheitsrat «Terrorismus» vorgeworfen und vor aller Augen ein Exemplar der UN-Charta eingerissen.
UN / Generaldebatte
24.09.2009 · 06:52 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen