News
 

Eklat in russischer Staatsduma

Moskau (dpa) - Aus Protest gegen angeblich massenhafte Wahlfälschung bei der Stadtratswahl in Moskau haben sogar kremltreue Kräfte das Parlament vorübergehend verlassen. Es blieb nur die von Regierungschef Wladimir Putin geführte Partei Geeintes Russland zurück. Ihr war bei der Wahl am Sonntag der Sieg zugesprochen worden. Die Abgeordneten von drei anderen Fraktionen forderten Kremlchef Dmitri Medwedew zu einem Krisengespräch auf. Der Präsident lehnte jedoch ein baldiges Treffen mit den Parlamentariern ab.
Innenpolitik / Russland
14.10.2009 · 18:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen