News
 

EKD zweifelt Hartz-IV-Berechnung an

Hannover (dpa) - Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) zweifelt die Neuberechnung der Hartz-IV-Sätze durch die Bundesregierung an.

«Dass die Erhebungen des statistischen Bundesamtes nach der Deutung der Bundesregierung eine Erhöhung der Sätze um nur fünf Euro und angeblich sogar eine Kürzung der Sätze für Kinder nahelege, ist sehr verwunderlich», erklärte der EKD-Ratsvorsitzende, Präses Nikolaus Schneider, am Montag. «Kirche und Diakonie werden die Neuregelung der Hartz-IV-Sätze sehr genau überprüfen.»

Grundsätzlich sei es aber zu begrüßen, dass die Bundesregierung vorgesehen habe, für Kinder aus einkommensschwachen Familien zusätzliche Sachleistungen zur Verfügung zu stellen. Die Leistungen sollten gleichzeitig mit der Erhöhung der Hartz-IV-Bezüge eingeführt werden und Kinder nicht diskriminieren oder stigmatisieren, forderte Schneider.

Soziales / Arbeitsmarkt / Kirchen
27.09.2010 · 14:20 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen