News
 

EKD-Ratsvorsitzender Schneider fordert besseren Schutz für Christen in Nigeria

Düsseldorf (dts) - Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Nikolaus Schneider, hat sich bestürzt über die Anschläge in Nigeria mit mindestens 180 Toten gezeigt. "Unser Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Familien. Wir denken an sie und beten für sie", sagte Schneider der "Rheinische Post" (Montagsausgabe).

Die nigerianische Regierung müsse jetzt energisch einschreiten, um die Christen im Land zu schützen. Schneider fügte hinzu: "Und wir bitten unsere muslimischen Freunde, auf die Verrückten von Boko Haram Einfluss zu nehmen, damit die Gewalt endlich aufhört."
DEU / Nigeria / Gewalt / Terrorismus / Religion
23.01.2012 · 00:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen