News
 

Eiszeit in USA: Tote und Probleme

Washington (dpa) - Eisige Temperaturen und heftige Schneefälle haben in den USA zu mehreren Todesfällen und zahlreichen Problemen geführt. Die Behörden sprachen von einem alarmierenden Kälterekord. In zwei Dritteln des Landes herrschen die niedrigsten Temperaturen seit Jahren. Im Bundesstaat Iowa sanken die Werte auf minus 46 Grad Celsius. Im Bundesstaat Tennessee starben mindestens vier Menschen wegen des heftigen Wintereinbruchs. Temperaturen um den Nullpunkt machen aber auch den wärmegewohnten Menschen in Florida zu schaffen.
Wetter / USA
07.01.2010 · 19:21 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen