News
 

Eishockey-WM: Schweiz verliert gegen USA und erreicht dennoch Olympia 2014

Zürich/Helsinki (dts) - Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM 2012 auch ihr letztes Gruppenspiel gegen die USA mit 2:5 verloren. Die Mannschaft von Trainer Sean Simpson kann sich jedoch mit der geglückten direkten Qualifikation für die Olympischen Spiele 2014 im russischen Sotschi trösten, da Deutschland gegen Tschechien eine bittere 1:8-Niederlage kassierte. Die deutsche Eishockey-Auswahl kann somit der Schweiz den 9. Weltranglisten-Platz, der für die direkte Olympia-Qualifikation berechtigt, nicht mehr streitig machen.

Die Entscheidung in der Partie gegen die USA fiel erst im letzten Drittel, als die US-Amerikaner mit einem Doppelschlag durch Paul Stastny und Alex Goligoski innerhalb von 42 Sekunden auf 4:1 davonzogen.
Schweiz / Eishockey
16.05.2012 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen