News
 

Eishockey-WM: Krupp lässt nach viertem Platz Zukunft offen

Köln (dts) - Nach dem überraschend erfolgreichen WM-Abschneiden der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft hat Bundestrainer Uwe Krupp seine Zukunft beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) offen gelassen. "Erst einmal richtig durchschnaufen und dann werde ich mich mit allen Verantwortlichen in Ruhe zusammensetzten", meinte der Bundestrainer nach der Partie gegen Schweden. DEB-Präsident Uwe Harnos kündigte unterdessen an, dass eine Lösung "so schnell wie möglich" gefunden werden solle. Die deutsche Mannschaft unterlag gestern nach einer überragenden Weltmeisterschaft im Spiel um Platz drei den Schweden mit 1:3. Im Finale besiegten die Tschechen überraschend die hoch favorisierten Russen mit 2:1. Durch den vierten Platz bei der Weltmeisterschaft, die beste WM-Platzierung seit 1953, rückt die DEB-Auswahl in der Weltrangliste von Platz zwölf auf Platz neun vor.
DEU / Eishockey
24.05.2010 · 10:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen