News
 

Eisenbahn-Gewerkschafter ruft Lokführer zu Streikstopp auf

Berlin (dts) - Mit einem Appell an die Lokführer hat der Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Alexander Kirchner, versucht, den ab Montag drohenden Warnstreik der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) bei der Bahn abzuwenden. "Der Warnstreik ist unnütz", sagte der Chef der DGB-Organisation in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Deshalb appelliere ich an die GDL und die Lokführer, nicht zu streiken. Sie sollen den Unsinn lassen."

Kirchner warf der GDL-Spitze vor, die Bahnbeschäftigten "vor ihren Karren" zu spannen. Dieser Streik werde den Gewerkschaften insgesamt schaden. "Die GDL schadet damit allen - in erster Linie den Beschäftigten der Bahn." Der EVG-Vorsitzende erwartet, dass die Bahnkunden auf die Warnstreiks mit Unverständnis reagieren werden. "Hier geht es um Organisations- und Tarifpolitik. Dafür werden die Fahrgäste, die zur Arbeit müssen, keine Geduld aufbringen. Wenn es aggressive Reaktionen gibt, könnte ich das verstehen", so Kirchner.
DEU / Zugverkehr / Arbeitsmarkt
19.02.2011 · 09:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen