News
 

Eisdecke behindert Schifffahrt am Unterlauf der Donau

Sofia (dpa) - Dicke Eisschollen behindern die Schifffahrt auf dem bulgarischen und rumänischen Abschnitt der Donau. Der Fluss ist bis zu 60 Prozent zugefroren. Im Donaudelta war die Eisdecke stellenweise sogar vier Meter dick. Es wurden Eisbrecher eingesetzt. In Rumänien sind seit dem Kälteeinbruch insgesamt 24 Menschen erfroren, in Bulgarien gab es elf Todesopfer. Schulen mussten in Rumänien geschlossen werden, weil Heizungen ausfielen.

Wetter / Schifffahrt / Bulgarien / Rumänien
03.02.2012 · 12:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen