News
 

Eisbär tötet russischen Meteorologen

Im russischen Nordpolarmeer ist ein Meteorologe von einem Eisbären getötet worden. (Symbolbild)

Moskau (dpa) - Ein Eisbär hat im russischen Nordpolarmeer einen Meteorologen angegriffen und tödlich verletzt. Die zuständige Naturschutzbehörde gab das Tier zum Abschuss frei, um die anderen Mitarbeiter des Observatoriums E.T. Krenkel auf der Hayes-Insel (Franz-Josef-Land) zu schützen.

Die Besatzung eines Forschungsschiffs solle den blutigen Zwischenfall untersuchen, sagte eine Sprecherin des staatlichen Wetterdienstes der Agentur Itar-Tass.

Anfang August hatte eines der unter Artenschutz stehenden Raubtiere auf der norwegischen Insel Spitzbergen einen jungen Briten getötet. Nach Angaben russischer Medien kamen zudem Anfang September im äußersten Nordosten Russlands zwei Menschen bei einem Eisbären-Angriff ums Leben.

Notfälle / Tiere / Russland
23.09.2011 · 08:35 Uhr
[4 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen