News
 

Einkommen der US-Haushalte im Februar um 0,3 Prozent gestiegen

Wahington (dts) - Das Einkommen der Haushalte in den USA ist im Februar um 0,3 Prozent gestiegen. Allerdings ist das tatsächlich verfügbare Einkommen inflationsbereinigt und nach Steuern um 0,1 Prozent zurückgegangen, wie das US-Handelsministerium am Montag mitteilte. Dies stellt den ersten Rückgang seit dem September 2010 dar und ist auf den größten Anstieg der Preise für Nahrungsmittel und Energie seit zweieinhalb Jahren zurückzuführen.

Die Kerninflation, welche die Preisentwicklung bei Nahrungsmitteln und Energie nicht berücksichtigt, stieg den zweiten Monat in Folge um 0,2 Prozent. Dies ist der größte Inflationszuwachs seit dem Oktober 2009, als die Kerninflation um 0,3 Prozent wuchs. Die Sparrate der Haushalte ging von 6,1 Prozent im Januar auf 5,8 Prozent im Februar zurück.
USA / Wirtschaftskrise
28.03.2011 · 15:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen