News
 

Eine Woche nach Terroranschlag: Norwegen trauert

Oslo (dpa) - Eine Woche nach den Doppel-Anschlägen von Norwegen ist das Land weiter in tiefer Trauer. Mit dem Fortschreiten der Ermittlungen wird das Ausmaß der Wahnsinnstat immer deutlicher. Nach Angaben seines Anwalts hatte der rechtsradikale Attentäter Anders Behring Breivik weitere Ziele im Visier. Die Zahl der Opfer wurde inzwischen von 76 auf 77 nach oben korrigiert. Die ersten beiden wurden gestern beigesetzt. Norwegens Polizei-Geheimdienst sieht keine erhöhte Terrorgefahr durch Rechtsextremisten oder andere Personen.

Terrorismus / Extremismus / Norwegen
30.07.2011 · 02:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen