News
 

Ein Toter und mehrere Vermisste nach Bootsunfall in Südkorea

Seoul (dts) - Vor der Küste von Südkorea ist es während der Suche nach einem gesunkenen Kriegsschiff zu einem Bootsunfall gekommen, bei dem mindestens ein Mensch ums Leben gekommen ist. Berichten der BBC zufolge sei ein privates Fischerboot gestern gesunken nachdem es vermutlich mit einem Frachter kollidiert war. Weitere acht Personen werden nach dem Unfall noch vermisst. Das Fischerboot war auf der Suche nach einem Kriegsschiff, das letzte Woche nach einer Explosion gesunken war, beteiligt. Erst heute sollen die Streitkräfte eines der 46 vermissten Besatzungsmitglieder tot geborgen haben.
Südkorea / Schifffahrt / Unglücke
03.04.2010 · 12:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen