News
 

Ein Toter nach schwerem Unfall auf Autobahn A7

Neumünster (dts) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 in Schleswig Holstein ist gestern Abend ein Mensch getötet worden. Wie ein Sprecher der Polizei Neumünster mitteilte, sei ein 29-jähriger Pkw-Fahrer gegen 22.30 Uhr in der Nähe der Anschlussstelle Kaltenkirchen vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers mit dem Van einer Familie kollidiert. Das Fahrzeug des 29-Jährigen blieb nach dem Unfall nahezu unbeleuchtet auf dem linken Fahrstreifen liegen. Ein 51-jähriger Mann fuhr daraufhin mit seinem Pkw in die Unfallstelle. Ein 30-jähriger Mann hielt an der Unfallstelle und wollte Hilfe leisten, wurde dabei jedoch von einem weiteren Pkw erfasst. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann auf der Stelle tot. Die anderen Unfallbeteiligten mussten mit einem schweren Schock behandelt werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 29-jährige Unfallverursacher Alkohol und Drogen konsumiert hatte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 80.000 Euro.
DEU / SWH / Verkehrsunfall
11.08.2009 · 09:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen